C/Torrent 3, 07160 Paguera
info@mein-paguera.com

Fliegen nach Mallorca mit Problemen

Fliegen nach Mallorca mit Problemen

Derzeit gibt es nicht viele Flüge von Deutschland oder Österreich nach Mallorca. Bei den wenigen Flügen ( z.B RynAir / Eurowings ) macht das Bodenpersonal bei der Sichtung aller Unterlagen jetzt des öfteren Probleme und die Mitnahme von Personen und auch Hunden verweigert.

Die Fluglinie Ryanair z.B hat am Freitagmorgen und Sonntagmorgen dutzende Passagiere von Österreich nicht nach Palma de Mallorca mitfliegen lassen, weil diese offenbar nicht über sogenannte RT-PCR-Corona-Tests verfügten, sondern lediglich über RNA-PCR-Tests.

Deswegen seien 30 Personen auf Sonntag umgebucht worden. Zunächst habe man dafür sogar 300 Euro Umbuchungsgebühren verlangt, habe dann aber davon Abstand genommen. Die Passagiere müssten jetzt für die Kosten für die RT-PCR-Tests aufkommen.

Als Grund für das ungewöhnliche Vorgehen gab Ryanair laut dem Mallorca-Residenten an, dass man ab sofort generell keine RNA-PCR-Tests mehr akzeptiere. In Spanien sind diese Tests jedoch nach wie vor als gültig bei der Einreise an.

Dieses unglaubliche Vorgehen berichteten mehrere Residenten dem Mallorca Magazin und auch Facebook/Instagram.

Fliegen ist momentan sehr kompliziert also Achtung und Vorsicht ist geboten.

Informiert Euch genau was man braucht ( z.B elektronischen Einreiseformular/PCR Test etc. )

Derzeit gibt es nicht viele Flüge von Deutschland oder Österreich nach Mallorca. Bei den wenigen Flügen ( z.B RynAir / Eurowings ) macht das Bodenpersonal bei der Sichtung aller Unterlagen jetzt des öfteren Probleme und die Mitnahme von Personen und auch Hunden verweigert.

Die Fluglinie Ryanair z.B hat am Freitagmorgen und Sonntagmorgen dutzende Passagiere von Österreich nicht nach Palma de Mallorca mitfliegen lassen, weil diese offenbar nicht über sogenannte RT-PCR-Corona-Tests verfügten, sondern lediglich über RNA-PCR-Tests.

Deswegen seien 30 Personen auf Sonntag umgebucht worden. Zunächst habe man dafür sogar 300 Euro Umbuchungsgebühren verlangt, habe dann aber davon Abstand genommen. Die Passagiere müssten jetzt für die Kosten für die RT-PCR-Tests aufkommen.

Als Grund für das ungewöhnliche Vorgehen gab Ryanair laut dem Mallorca-Residenten an, dass man ab sofort generell keine RNA-PCR-Tests mehr akzeptiere. In Spanien sind diese Tests jedoch nach wie vor als gültig bei der Einreise an.

Dieses unglaubliche Vorgehen berichteten mehrere Residenten dem Mallorca Magazin und auch Facebook/Instagram.

Fliegen ist momentan sehr kompliziert also Achtung und Vorsicht ist geboten.

Informiert Euch genau was man braucht ( z.B elektronischen Einreiseformular/PCR Test etc. )

Teilen!