C/Torrent 3, 07160 Paguera
info@mein-paguera.com

Neue Regeln 2018 bei Gepäck und Handgepäck bei Ryanair

Neue Regeln 2018 bei Gepäck und Handgepäck bei Ryanair

Ryanair hat es sich selber zur Aufgabe gemacht, das Aufgeben von Gepäck abzuschaffen. Nach Meinung von Airline-Chef O’Leary sollte jeder nur mit Handgepäck fliegen. Der Grund ist offiziell, dass so noch geringere Bodenzeiten machbar wären und Ryanair somit mehr Flüge mit einer Maschine durchführen könnte.

Doch wenn nur noch mit Handgepäck-(Trolleys) geflogen wird, wird es schnell eng in den Overhead-Gepäckfächern. Zu eng. Deswegen hat Ryanair reagiert und hat zum 15. Januar eine neue Reglung eingeführt. Doch sie ist kundenfreundlicher als gedacht.

Die neue Handgepäck-Reglung

Nach wie vor dürfen zwei Handgepäckstücke bei Ryanair kostenlos mitgeführt werden. Ein großes und ein kleines Handgepäckstück wie z.B eine Handtasche oder die Duty Free-Einkäufe.

  1. 55 cm x 40 cm x 20 cm und maximal 10 kg (z.B. Kabinen-Trolley, Rucksack, Tasche..)
  2. 35 cm x 20 cm x 20 cm ohne Gewichtsbeschränkung (z.B. Handtasche, Fototasche, kleiner Rucksack…)

Neu ist: Das größere Gepäckstück wird euch direkt auf dem Rollfeld abgenommen und kostenfrei im Frachtraum verladen. Nach der Landung kann es regulär vom Gepäckband abgeholt werden. Wer das nicht möchte, kann für 5€ pro Flug Priority Boarding hinzubuchen. Denn Fluggäste, die zu erst einsteigen, denen wird das Handgepäck nicht abgenommen.

Ryanair praktiziert das eine Weile schon inoffiziell so – wer zu erst einsteigt, dem wird das Gepäck nicht abgenommen. Allerdings gab es bislang keine so strikte Trennung zwischen Priority- und „normalem“ Boarding. Ich persönlich Zweifel aber stark daran, dass in Zukunft alle Nicht-Priority-Passagiere am Gate ihr großes Handgepäck abgeben müssen. Vor dem 15. Januar garantierte Ryanair 90 Passagieren pro Flug, dass sie ihr großes Handgepäck mit an Bord nehmen dürfen. Ob sich in der Praxis groß etwas ändern wird, ist also fraglich.

Leider versucht Ryanair seine Kunden aufs Glatteis zu führen. So informiert die Airline mit diesem Banner

Verwirrender Ryanair-Banner

Dass die Kunden ihr großes Handgepäck trotzdem noch mitnehmen dürfen (nur nich unbedingt in die Kabine), wird hier nicht erwähnt.

In dem Handgepäck müssen alle Gegenstände, die sich nicht direkt am Körper befinden, verstaut sein. Das heißt, es darf auch keine Laptop-Tasche oder die Einkäufe aus dem Duty-Free separat mitgeführt werden, wenn sie nicht in eins der Handgepäckstücke passen.

Tricks für mehr Handgepäck

Die Regeln von Ryanair lassen einige Schlupflöcher zu. Man darf zwar nicht mehr als zwei Handgepäckstücke mitnehmen, aber Ryanair kann einem nicht verbieten, mehrere T-Shirts übereinander oder die Winterjacke beim Boarding zu tragen. Danach kann diese selbstverständlich ausgezogen werden. Das spart Platz und Gewicht im Handgepäck.

(Ouelle Travel Dealz.de)

Teilen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.